Nach der Saison ist vor der Saison – Kumiteprojekt nunmehr im 5. Jahr

Wieder einmal war es soweit, der BSG Stahl Eisenhüttenstadt e.V., der KSC Asahi Spremberg e.V. und der SC Karate Bestensee e.V. trafen sich zum gemeinsamen Kumitetraining. Zu Beginn dieses Jahres hat der BSG und der SCKB den Karatesportlern aus Spremberg am 6. April einen Besuch abgestattet und in deren Trainingsstätte gekämpft. Angie Scherzberg, Anne Behn, Stanley Schulze und Axel Böger trainierten mit den Nachwuchstalenten in den vier Stunden die effektivsten Grundtechniken zur Abwehr sowie unterschiedliche Angriffe. Am 18. Mai schließlich fand das zweite Treffen statt, dieses Mal in Eisenhüttenstadt. Stanley Schulze vom Dojo BSG hat eine Trainingseinheit für die Sportler ausgerichtet und verschiedene Techniken des Kumite gezeigt, vorgeführt und mit allen Teilnehmern geübt. Schwerpunkt seiner Einheit war die richtige Distanz sowie der Abdruck des hinteren Beins in der Vorbereitung zu Technikkombinationen.

Kumite soll im Karate für die Teilnehmer dabei nicht nur als Einzelsport wahr genommen werden, sondern in unseren Augen auch eine Disziplin sein, die uns alle auf einem gemeinsamen Weg verbindet und zusammenschweißt. Nach der ersten Veranstaltung war auch die zweite Veranstaltung ein voller Erfolg für Ausrichter und Teilnehmer. Der letzte Termin in dieser Saison findet am 28.09.2019 in Bestensee statt. Fotos zu den Veranstaltungen findet ihr in der Galerie.

1. Ranglistenturnier 2019 in Spremberg

Am 09.03.2018 fand in Spremberg, das diesjährige erste Ranglistenturnier statt. Gastgeber war der KSC Asahi e.V. Spremberg. Unsere 13 Sportler des SC Karate Bestensee e.V. freuten sich an diesem Event teilnehmen zu dürfen. Erstmals wurde in diesem Jahr für den Nachwuchs unter modifizierten Regeln gekämpft, so wurden nur noch Sportler bis zum 4. Kyu zugelassen sowie der Ausschluss von Kaderwettkämpfern, um den Breitensportlern eine bessere Chance auf eine Medaille einzuräumen.

Den Anfang machte wieder die Disziplin Kata, neu war auch hier, dass nur noch Heian/Pinan – Katas gelaufen werden durften. Hoch motiviert kämpften sich dabei zwei Sportler aus unserem Verein auf den 1. Platz. Michael Nitzschner (9. Kyu) und Nele Losch (7. Kyu) schafften es bis in das Finale und siegten auch dort. Für den „Youngstar“ Michael war es übrigens sein Debütauftritt als Turnierteilnehmer. Einen 2. Platz erreichten Rafael Langhammer (4. Kyu), Lorenz Jaumann (9. Kyu) und Maxim Dirschka (6. Kyu). Einen 3. Platz gab es für: Einar Dankert (5.Kyu), Jakob Elias (5.Kyu), Ragna Dankert (7. Kyu) und Sophie-Danielle Schulz (7. Kyu).

Beim Kumite gab es eine herausragende Überraschung, Jakob Elias erreichte in der Gruppe Kinder U 10 (-35 kg) den Gesamtsieg. Weitere Ergebnisse: Einar Dankert Schüler A, U 14 (- 49 kg) und Rafael Langhammer Schüler A, U 14 (-44 kg) holten sich jeweils einen 2. Platz und Maxim Dirschka Schüler B, U 12 (+ 38 kg) den 3. Platz.

Gratulation der Trainer Anne Elias, Mandy Napierai und Axel Böger an sämtliche Teilnehmer und herzlichen Dank an den KSC Asahi e.V. für die gelungene Veranstaltung.

Heiße Stunden in der City – Berlin Open 2019

Am 16.02.2019 ging die Berlin Open mit Rekordbeteiligung über die Bühne, 1.401 Starter aus 40 Nationen waren gemeldet. Der Start in die niveauvollen Wettkämpfe erfolgte um kurz vor 9.00 Uhr auf 10 Tatamis. Unser Kaderathlet, Simon Böger, wurde über die Landestrainer Kumite für den Karate Dachverband Land Brandenburg e.V. für dieses Event in der Klasse U 14, – 49 kg nominiert. Sein Pool war mit 15 Sportlern gut besetzt und begann gegen 19.00 Uhr mit den Kämpfen. Simon konnte seinen ersten Gegner (Polen) mit einem Punktestand von 4:0 klar besiegen. Im zweiten Kampf stand er einem Gegner aus der Ukraine gegenüber und nach anfänglicher Zurückhaltung von beiden Seiten kassierte Simon einen Fauststoß und schaffte nicht den Anschluss, so dass er mit 0:1 unterlag. Da sein Gegner es ins spätere Finale schaffte und sogar Gesamtsieger des Pools wurde, kam Simon in die Trostrunde. Dort stieß er auf einen Sportler vom SC Banzai Berlin, den er nach Kampfrichterentscheid eindeutig besiegte. Damit war gegen 21.30 Uhr der 3. Platz sowie eine Bronzemedaille für ihn gesichert.

Gratulation vom Vereinstrainer und Vater für diese hervorragende Leistung.

Termine im März

Auch im März stehen wieder diverse Termine auf dem Programm.

Donnerstag 07.03.2019 – KEIN Training (Heimspiel der Netzhoppers)

Samstag 09.03.2019 – 1. Rangliste 2019 in Spremberg

Wochenende 09./10.03.2019 – Kata- und Bunkai Lehrgang in Wiesenberg

Montag 18.03.2019 – Oberstufentraining in Brück

Samstag 30.03.2019 – Arawaza Cup in Halle/S

Samstag 30.03.2019 – Koshinkan Tag in Lindow