Kyu Prüfungen im Herbst

Wer beim SC Karate Bestensee trainiert, legt auch irgendwann Prüfungen ab. Unterstützung bei der Vorbereitung, Leistungsbeurteilung und Organisation des Ganzen leisteten unsere Trainer und Trainerinnen. Voraussetzung dabei sind die Regelmäßigkeit der Trainingsteilnahme, der persönliche Einsatz im Training, natürlich die technischen Fortschritte, aber auch die Wartezeit seit der letzten Prüfung. So wird auch die Aufregung vor der Prüfung minimiert – angetreten wurde nur mit entsprechendem Leistungsvermögen, von der Unterstufe bis zur Mittelstufe. Die Prüfungen enthielten Kihon mit unterschiedlichen Kombinationen und Katas, von der Heian Shodan bis zur Heian Godan. Im Kumite-Prüfungsteil mussten auch die Prüflinge für höhere Graduierungen erste Fußtritte abwehren. Die Teilnehmer ab dem 6. Kyu haben überwiegend Kombinationen zeigen müssen, welche langsam die Einzeltechniken ablösten. Die Prüfer Stanley Schulze und Axel Böger gratulieren allen Sportlern und Sportlerinnen zu ihren hervorragenden Leistungen.

Stabübergabe beim SC Karate Bestensee e.V.

Eigentlich war die turnusmäßige Neuwahl des Vorstands unseres Vereins für das Jahr 2023 vorgesehen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Wolf Strauß ist aber mit der Bitte um Ablösung von seinem Amt an uns herangetreten.

Private Veränderungen, unter anderem war ihm auch eine Autorenaufgabe an ei- ner ostwestfälischen Hochschule angeboten worden, belastete seine Zeitplanung. Die Entscheidung fiel ihm sichtbar schwer, zu groß war seine jahrelange Bindung an den Verein.

Gerade als Nichtkarateka musste sich Wolf in der Vergangenheit in die Gepflo- genheiten und Besonderheiten der Kampfkunst und des Wettkampfsports einar- beiten. Er organisierte regionale und überregionale Wettkämpfe, kümmerte sich stets um die Belange und Anliegen der kleinen und großen Mitglieder und struk- turierte sämtliche Abläufe des Vereins. Insbesondere die zurückliegenden Jahre stellten uns alle vor große Herausforderungen und schwerwiegende Einschrän- kungen. Das galt auch insbesondere für Wolf, denn er musste eine pandemische Situation bewältigen, die es so noch nie gegeben hat.

Die Mitglieder bedankten sich bei Wolf für sein Herzblut und Engagement, dass er seit dem Februar 2016 in unseren Verein gesteckt hat. Zur Neuwahl des Vor- stands hat sich Roland Holm gestellt, ein langjähriges Mitglied unseres Vereins. Roland ist seit Jahren aktiver Karateka und darüber hinaus in der Verwaltung in Bestensee beschäftigt. Gerne unterstützte er bereits in der Vergangenheit sportli- che Events in der Region ehrenamtlich.

Er wurde einstimmig in der Mitgliederversammlung zum Vorsitzenden gewählt. In ihren Ämtern wurden Tina Reimann als stellvertretende Vorsitzende und Torsten Ullerich als Schatzmeister bestätigt.

KDB-Tag in Bestensee

Am 10. September war es wieder soweit, der Karate Dachverband Land Brandenburg e.V. hatte zum KDB-Tag in Bestensee geladen. Etwa 160 Sportler und Sportlerinnen sind der Einladung gefolgt. Eine Vielzahl an Trainern sowie ehemalige Landestrainer, aktive Kampfrichter und Mitglieder der Verbandsführung waren ebenfalls unter den Anwesenden. Ab 10.00 Uhr standen an Aktivitäten wie Kata, Kumite, Selbstverteidigung, Bokken und Prüferfortbildungen für die Teilnehmer zur Auswahl. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichen Graduierungen konnten sich so richtig austoben. Besonders frequentiert war in der Mittagspause der Essensstand mit einem breiten Angebot, zur Verfügung gestellt von den fleißigen Eltern. Deren Unterstützung bei der Ausrichtung der Veranstaltung wurde auch von einigen Gästen mit viel Lob quittiert. In der zweiten Hälfte des Tages folgten noch der 2. Teil der DAN-Vorbereitung mit Thomas Wagner, eine Auswahl von Hebel und Würfen aus der Selbstverteidigung mit Gert Krüger sowie weitere Programmhöhepunkte. Gegen 16.00 Uhr klang die Veranstaltung mit erschöpften aber zufriedenen Teilnehmern und Referenten aus. Fotos findet ihr in der Galerie.

1. Ranglistenturnier 2022 in der Paul-Dinter-Halle in Königs Wusterhausen

Am 30. April war der SC Karate Bestensee Veranstalter des ersten Ranglistenturniers. Als Gastgeber haben wir alle wettkampforientierten brandenburgischen Karate-Vereine in der großen Paul-Dinter-Sporthalle in Königs Wusterhausen eingeladen. Es tat gut nach der langen Zeit ohne Sportveranstaltungen endlich mal wieder einen Wettkampf veranstalten zu können. Gerade der Wettkampf stellt unsere Sportler auf die Probe, dabei geht es nicht einmal um das Gewinnen, sondern vielmehr um den Wettkampf an sich und die Dinge die man über andere und über sich selbst lernen kann.

Unter den wachsamen Augen von den Trainern Mandy Napierai und Axel Böger sowie den Trainerassistenten Einar Danckert und Nelly Schröder konnten alle unsere gestarteten Athleten in den Disziplinen Kata und Kumite Medaillen erzielen. Unsere 17 Athleten haben in Kumite insgesamt dreimal einen 1. Platz, viermal einen 2. Platz und viermal einen 3. Platz erkämpfen können. In der Kata erreichten unsere Nachwuchskarateka insgesamt fünfmal einen 1. Platz, viermal einen 2. Platz und siebenmal einen 3. Platz. Somit können wir den Event als vollen Erfolg verbuchen. Karate in Brandenburg wächst stetig weiter und die Turniere in diesem Bereich werden immer besser und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Umso stolzer sind wir auf unsere Athleten, die hier als Gastgeber so gut abschneiden konnten.

 

So lief unser Trainingslager am Hölzernen See

Unser diesjähriges Trainingslager am 27. – 29. August 2021 bot für jeden Karateka einen enormen Mehrwert. Die neuen Mitglieder wachsen gleich zu Beginn mit den “alten” Hasen zusammen, da sie viel Zeit miteinander verbringen. Am Samstag trainierten wir gemeinsam mit den Karateka von einem befreundeten Verein aus Schlepzig unter der Leitung von dem Trainerteam Stanley Schulze, Tina Reimann, Anne Elias und Axel Böger, Kata, Kihon und natürlich Kumite. Taktische Abläufe für den Kumitewettkampf oder die Kataabläufe lassen sich kompakt viel besser erarbeiten, wenn die Sportler nicht nach jedem Training gleich wieder auseinander gehen. Dabei muss man für den Trainingsort nicht unbedingt in die Ferne schweifen, auch auf einer Wiese ist ein gelungenes Training möglich. Neben den sportlichen Inhalten steht in einem Trainingscamp für gewöhnlich auch der Freizeitspaß im Vordergrund. Leider war das Wetter in diesem Jahr nicht ganz so zuverlässig, weshalb das traditionelle Baden im See ausfiel. Am Sonntag gab es neben dem gymnastischen Frühsport auch eine Laufeinheit von rund 5 Kilometern im Gelände. Gegen Nachmittag wurden dann von den Prüfern Stanley und Axel die diesjährigen Kyu-Prüfungen noch abgenommen, an dieser Stelle allen Prüflingen nochmal Gratulation zu den bestandenen Prüfungen. Fotos zur Veranstaltung findet ihr in der Galerie.

Medaillenjagd beim 3. Ranglistenturnier in Hoppegarten

Rund 8 Karatekas vom SC Karate Bestensee kamen an diesem Samstag, dem 23.11.2019, zum 3. Karate Ranglistenturnier, ausgerichtet vom SC Dynamo Hoppegarten. Dank an die vielen Helfer aus den Reihen des SC Dynamo Hoppegarten die solch ein Turnier erst möglich machen. Ein hohes Engagement, ein intensives Training und die Freude am Karate zahlten sich für unseren Verein auch bei dieser Veranstaltung wieder mal aus.

Hier die Ergebnisse für Kata: Einen 2. Platz erreichte Michael Nitzschner (U 10), einen 3. Platz erzielten Jakob Elias (U 10), Tony Ebert (U12) und Ane Omar (U 14).

In Kumite gab es einen souveränen 1. Platz für Jakob Elias in der Klasse U 10 – 35 kg, einen 2. Platz für Nelly Schröder (U 14, – 49kg), einen 3. Platz für Michael Nitzschner (U 10, – 30kg), Tony Ebert (U 12, – 32kg) und Maxim Dirschka (U 12, + 38kg). Hervorheben möchte ich die Kämpfe von Ane Omar, sie verlor ihren ersten Kampf mit 1:3, gewann aber im zweiten Kampf mit 6:4 und kam so in den Entscheidungskampf um Platz 2 aufgrund des kleinen Pools. In einer wirklich hart umkämpften Runde führte Ane mit 8:6, jedoch in den letzten Sekunden gelang ihrer Gegnerin ein Mawashi Geri in Richtung Kopf, der trotz der guten Deckung von Ane zu Gunsten ihrer Gegnerin gewertet wurde. Ein klares Fehlurteil, das aber trotz Protest nicht aufgehoben wurde. So verlor Ane den Kampf mit 8:9 und musste sich mit dem 3. Platz zufrieden geben.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Gesamtbilanz der Ranglistenauswertung des Jahres 2019 für Michael Nitzschner, er konnte in allen 3 Turnieren einen großen Punkteabstand zum restlichen Teilnehmerfeld in seiner Altersgruppe einfahren und gewann dadurch den Gesamtsieg. Sichtlich stolz präsentierte Michael seine große Trophäe dem Publikum. Gratulation vom Trainerteam Anne Elias und Axel Böger des SC-Karate Bestensee. Fotos zum Turnier findet ihr in der Galerie.

Offene Landesmeisterschaft 2019 in Brandenburg

Am 14. September fand in Brandenburg die diesjährige Landesmeisterschaft statt. Gastgeber war der 1. BKSV e.V. Unsere 9 Sportler des SC Karate Bestensee e.V. freuten sich an diesem Event teilnehmen zu dürfen.

Den Anfang machte wieder die Disziplin Kata, leider konnte sich keiner unserer Athleten dieses Mal bis auf das Podium durchkämpfen.

Beim Kumite gab es eine wesentlich bessere Bilanz. Nach spannenden Wettkämpfen von allen Sportlern erreichten am Schluss Jakob Elias in der Gruppe Kinder A männlich -35/40 kg einen 3. Platz, Ane Omar in der Gruppe Schüler A weiblich + 49 kg ebenfalls einen 3. Platz. Tapfer geschlagen haben sich in der Gruppe Schüler A männlich – 49 kg Rafael Langhammer auf den 3. Platz und Simon Böger auf den 2. Platz. Besonders hervorzuheben ist dabei Maxim Dirschka, er hatte in mehreren Kämpfen in der Gruppe Schüler B männlich + 38 kg einen verdienten 2. Platz erzielt.

Gratulation der Trainer Anne Elias und Axel Böger an sämtliche Teilnehmer. Fotos findet ihr in der Galerie.

Berliner Kata-Cup 2019

Am 7. September fand in Berlin der bekannte Kata-Cup, ausgerichtet von der Budo Akademie Berlin e. V., statt. Die Beteiligung mit 13 Dojos war wieder recht hoch. Wie schon im letzten Jahr, waren wir mit einer kleinen Gruppe dabei. Es wurde das internationale Punktesystem für die Bewertung der Kata (Formen) angewendet, weshalb jeder Sportler zwei Durchgänge hatte. Den Anfang machten Nelly Schröder und Sarah Schwalbach in der Klasse Kinder AB (9-12 Jahre). Mit den Katas Heian Yondan und Heian Sandan konnte sich Nelly mit einer Punktzahl von 40,6 einen 3. Platz sichern. Ihre Vereinskameradin Sarah, die ebenfalls diese Katas lief, unterlag ihr gerade mal um 0,5 Punkte und kam so auf den 4. Platz. Ebenfalls einen 3. Platz sicherte sich Tony Ebert mit der Kata Heian Shodan in der Klasse Kinder AB (9-12 Jahre). Hoch motiviert kämpfte sich Ane Omar in der Altersklasse 13-17 Jahre auf den 2. Platz mit den Katas Heian Yondan und Heian Sandan. Trainer Axel Böger belegte mit den Katas Bassadai und Jion einen 3. Platz. Es gab für die Sportler neben den Medaillen für die Sieger auch eine Teilnehmerurkunde sowie kleine Trostpreise.

Gratulation an sämtliche Teilnehmer und herzlichen Dank an die Veranstalter der Budo Akademie Berlin e.V. für die gelungene Veranstaltung. Bilder zur Veranstaltung findet ihr in der Galerie.

Nach der Saison ist vor der Saison – Kumiteprojekt nunmehr im 5. Jahr

Wieder einmal war es soweit, der BSG Stahl Eisenhüttenstadt e.V., der KSC Asahi Spremberg e.V. und der SC Karate Bestensee e.V. trafen sich zum gemeinsamen Kumitetraining. Zu Beginn dieses Jahres hat der BSG und der SCKB den Karatesportlern aus Spremberg am 6. April einen Besuch abgestattet und in deren Trainingsstätte gekämpft. Angie Scherzberg, Anne Behn, Stanley Schulze und Axel Böger trainierten mit den Nachwuchstalenten in den vier Stunden die effektivsten Grundtechniken zur Abwehr sowie unterschiedliche Angriffe. Am 18. Mai schließlich fand das zweite Treffen statt, dieses Mal in Eisenhüttenstadt. Stanley Schulze vom Dojo BSG hat eine Trainingseinheit für die Sportler ausgerichtet und verschiedene Techniken des Kumite gezeigt, vorgeführt und mit allen Teilnehmern geübt. Schwerpunkt seiner Einheit war die richtige Distanz sowie der Abdruck des hinteren Beins in der Vorbereitung zu Technikkombinationen.

Kumite soll im Karate für die Teilnehmer dabei nicht nur als Einzelsport wahr genommen werden, sondern in unseren Augen auch eine Disziplin sein, die uns alle auf einem gemeinsamen Weg verbindet und zusammenschweißt. Nach der ersten Veranstaltung war auch die zweite Veranstaltung ein voller Erfolg für Ausrichter und Teilnehmer. Der letzte Termin in dieser Saison findet am 28.09.2019 in Bestensee statt. Fotos zu den Veranstaltungen findet ihr in der Galerie.

1. Ranglistenturnier 2019 in Spremberg

Am 09.03.2018 fand in Spremberg, das diesjährige erste Ranglistenturnier statt. Gastgeber war der KSC Asahi e.V. Spremberg. Unsere 13 Sportler des SC Karate Bestensee e.V. freuten sich an diesem Event teilnehmen zu dürfen. Erstmals wurde in diesem Jahr für den Nachwuchs unter modifizierten Regeln gekämpft, so wurden nur noch Sportler bis zum 4. Kyu zugelassen sowie der Ausschluss von Kaderwettkämpfern, um den Breitensportlern eine bessere Chance auf eine Medaille einzuräumen.

Den Anfang machte wieder die Disziplin Kata, neu war auch hier, dass nur noch Heian/Pinan – Katas gelaufen werden durften. Hoch motiviert kämpften sich dabei zwei Sportler aus unserem Verein auf den 1. Platz. Michael Nitzschner (9. Kyu) und Nele Losch (7. Kyu) schafften es bis in das Finale und siegten auch dort. Für den “Youngstar” Michael war es übrigens sein Debütauftritt als Turnierteilnehmer. Einen 2. Platz erreichten Rafael Langhammer (4. Kyu), Lorenz Jaumann (9. Kyu) und Maxim Dirschka (6. Kyu). Einen 3. Platz gab es für: Einar Dankert (5.Kyu), Jakob Elias (5.Kyu), Ragna Dankert (7. Kyu) und Sophie-Danielle Schulz (7. Kyu).

Beim Kumite gab es eine herausragende Überraschung, Jakob Elias erreichte in der Gruppe Kinder U 10 (-35 kg) den Gesamtsieg. Weitere Ergebnisse: Einar Dankert Schüler A, U 14 (- 49 kg) und Rafael Langhammer Schüler A, U 14 (-44 kg) holten sich jeweils einen 2. Platz und Maxim Dirschka Schüler B, U 12 (+ 38 kg) den 3. Platz.

Gratulation der Trainer Anne Elias, Mandy Napierai und Axel Böger an sämtliche Teilnehmer und herzlichen Dank an den KSC Asahi e.V. für die gelungene Veranstaltung.