LM 2015 in Brandenburg

Voller Erfolg      (Hier ist die Presseversion mit Fotos zu lesen: LM 2015 Bericht)
Bestenseer Athleten auf der Landesmeisterschaft 2015

Der SC Karate Bestensee e.V. war mit elf Athleten nach Brandenburg an der Havel gefahren, um nach der Sommerpause einen furiosen Start in die neue Wettkampfsaison 2015/16 hinzulegen. Und es wurde ein voller Erfolg: Ein 1. Platz, zwei 2. Plätze und zwei 3. Plätze. Und dieses Ergebnis bei mehr als 150 Gegnern.

Doch aller Anfang ist schwer: Als am 19. September die jüngsten Starter in der Altersklasse U11 in der Brandenburger Dreifelderhalle die LM eröffneten, mussten sich Simon Böger, Adrian Schlitzkus und Rafael Langhammer gegen 16 weitere Kata-Kämpfer aus acht verschiedenen Vereinen zur Wehr setzen. Das wurde schwer. Simon und Rafael mussten bereits in der ersten Runde ausscheiden. Adrian kam zwar in die Trostrunde, konnte aber seinen starken Gegner nicht bezwingen.

Die drei Jungen waren aus der vorangegangenen Saison 2014/15 ganz andere Ergebnisse gewohnt und bekamen nun die Trainingspause der langen Sommerferien zu spüren. Aber Ergebnisse, die am Selbstbewusstsein kratzen, können auch den Trainingsehrgeiz beflügeln.

Leonie Schmidt und Sophie-Danielle Schulz hatten es bei den Mädchen auch nicht leichter. Beide kamen in die Trostrunde, doch es erging ihnen wie Adrian: Sie konnten ihre starken Gegnerinnen nicht bezwingen. Sie haben etwas weniger Wettkampferfahrung als die schon etwas älteren Teammitspielerinnen, was sich während des Kampfes manchmal in Nervosität und Konzentrationsmangel ausdrückt.

In der U14 der Mädchen traten 16 Karateka aus acht Vereinen gegeneinander an. Anne Elias aus Pätz lief in dieser Altersklasse zu großer Form auf. In vier Kräfte zehrenden Duellen musste sie sich behaupten. Drei Gegnerinnen überwand sie mit energisch vorgetragenen Empi und Heian Godan. Im vierten Kampf musste sie sich dann geschlagen geben, sicherte sich damit aber Bronze auf dem dritten Platz. Wie ihre Performance auf der Tatami zeigt, hat Anne in diesem Jahr einen großen Schritt nach vorn geschafft. Sie tritt routinierter auf und trägt ihre Techniken deutlich ausdrucksstärker vor. Das weckt Hoffnungen auf die nächsten Turniere in dieser Saison.

In der U16 der Jungen kämpfte sich Benni Zenz bis auf den zweiten Platz vor. Er trat gegen sechs Konkurrenten an, darunter starke Gegner wie Nico Bohnenstengel und Ole Scherer aus Beelitz. Im Finale erst musste er seinem Gegner den Vortritt lassen. Besonders bemerkenswert ist seine Leistung vor dem Hintergrund der langen Sommerpause. Quasi aus dem Stand hat sich Benni in die Spitzengruppe vorgearbeitet.

Die U16 der Mädchen wurde im Grunde von zwei Bestenseerinnen dominiert. Frances Seiler besetzte den dritten Platz und Thanh Tu Tran wurde neue Brandenburgische Landesmeisterin. Die von ihr vorgetragenen Kata, Empi, und vor allem ihre Gankaku, waren so überzeugend, dass alle Kampfrichterfahnen für Tu hochgingen. Tu ist Mitglied im Brandenburger Landeskader und trainiert außer in Bestensee auch im Landesstützpunkt Cottbus bei Landestrainer Thomas Holm. Es wird für Tu in Zukunft jetzt darauf ankommen, ob es ihr gelingt unter Thomas Holms Obhut auch den Sprung in die oberen Ränge der großen überregionalen Turniere zu schaffen und im kommenden Jahr sich wieder für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Die Unterstützung des Bestenseer Vereins und ihrer Teamkameraden ist ihr gewiss.

Mitglied im Landeskader ist auch Mandy Napierai. Auch sie trainiert zusätzlich regelmäßig im Landesstützpunkt Cottbus. Und das war bei dieser Landesmeisterschaft auch wieder deutlich zu sehen. In ihrer Altersklasse U18 kämpfte sie sich souverän bis in das Finale vor und musste sich lediglich ihrer Kaderkollegin Lena Holm vom HSV Cottbus geschlagen geben. Für Lena Holm war die Landesmeisterschaft am 19. September eine von vielen Herausforderungen, denen sie sich gut gewachsen zeigte.

Sie ist in den internationalen Turnieren der Premier League bereits weit vorn etabliert. Und so ist es keine Schande, gegen sie im Finale zu unterliegen. Mandys Leistung ist um so bewundernswerter, als die LM in Brandenburg ihr erster Wettkampf nach einer langen Pause war, in der sie eine komplizierte Knieverletzung auskurieren musste.

Als Ergebnis des harten Trainings eine insgesamt sehr erfreuliche Bilanz: Eine Landesmeisterin, zwei Landesvizemeister und zwei Dritte Plätze. Die nächsten Aufgaben aber stehen schon bald an: Am 10.10.2015 findet in Berlin der Banzai Cup statt. Dieses Turnier ist erfahrungsgemäß schwierig, weil dort die Hochleistungskonkurrenz aus aller Welt antritt. Bestensee und seine Athleten werden dabei sein.

Wichtig: 25 jähriges Jubiläum!!!

Information zum 26. 09. 2015

Am 26.09.2015 veranstaltet der SC Karate Bestensee e.V. sein 25 jähriges Jubiläum. Dafür laden wir alle Mitglieder, Verwandte, Bekannte und Interessierte recht herzlich ein. Beginn ist um 10:00 Uhr. Euch erwarten interessante Trainingsangebote, ein Kinder-Fitness-Tunier und Angebote über den Tellerrand hinaus. Um 12:30 Uhr findet die offizielle Eröffnung und Vorführungen statt. Der zweite Teil der Veranstaltungen beginnt um 13:30 Uhr. Den Abend lassen wir gemütlich am Grill ausklingen. Für die interessanten Trainingsveranstaltungen stehen unsere Trainer bereit.

Für alle Gäste, die sich gerne einmal im Bereich Karate ausprobieren möchten, ist dieser Tag die ideale Möglichkeit dafür. Hier ist die Gelegenheit einmal reinzuschnuppern.

Weiter Information findet Ihr hier: Flyer

Für die Vereinsmitglieder:
Wir bitten um Rückmeldung bei Elke (0151 50708019) oder Tina (0177 8748406), damit die Organisation besser ablaufen kann.

Des Weiteren bitten wir um Unterstützung bei der Verpflegung und Organisation für alle Teilnehmer. Wer gerne für die Stärkung der Sportler etwas beitragen möchte, kann sich bei Elke oder Tina melden. Dafür liegen am Montag und Donnerstag Listen aus. Wir suchen auch noch fleißige Hände, die beim Auf- und Abbau helfen. Wir freuen uns über jede Hilfe.

Neue Bilder

Auf unserer Webseite sind viele neue Bilder online gestellt worden. Beispielsweise Bilder vom Hölzernen See, von Wettkämpfen oder Prüfungen der vergangenen Jahre. Zudem sind auf der Webseite erstmals Videos von Wettkämpfen online. Ein Besuch der Galerien lohnt sich auf jeden Fall. Zudem haben wir eine neue Übersichtseite für die Galerien.
(Bei Problemen bitten wir um Feedback an: webmaster@karate-bestensee.de)

Wir wünschen viel Spaß beim erkunden der Bilder.

Abschlusstraining mit Grillabend: 13. Juli 2015

Liebe Karateka, liebe Eltern,

das letzte Training vor den großen Sommerferien findet am Montag, dem 13. Juli, in der Landkostarena statt. Bevor wir in die Trainingspause gehen, werden wir zum Saisonabschluss vor der Halle ab 19:00 Uhr grillen und den Tag ausklingen lassen. Essen und Getränke – für Kinder und Erwachsene – werden vorhanden sein. Die Refinanzierung erfolgt unverkrampft und freiwillig durch alle dazu bereiten Teilnehmer mit einer „Kasse des Vertrauens“.

Das Training der Erwachsenen-Gruppe wird am Montag die Einheiten Vorbereitung, Aufbau, Essen, Trinken, Abbau und Reinigung enthalten. Wer helfen möchte, melde sich bitte bei Ron (0160 96680088) oder Axel (0160 7544384).

Viele Grüße

Wolf Strauß
SC Karate Bestensee e.V.

Bestensee auf dem KDB-Tag in Beeskow

Der SC Karate Bestensee e.V. und seine langjährige Vorsitzende, Elke Kuntzsch, sind auf dem KDB-Tag vom Präsidium des Landesverbandes für die besonderen Verdienste um den brandenburgischen Karatesport zum 25jährigen Bestehen des Vereins mit der Ehrentafel ausgezeichnet worden. Elke ist Gründungsmitglied und hielt in ihrer aktiven Zeit über viele Jahre den Titel der Brandenburgischen Landesmeisterin in der Disziplin Kata.

Der KDB-Tag war aber auch ein Fest für die aus vielen Vereinen Brandenburgs zusammengekommenen Kinder: Auf sie warteten besondere Trainingsrunden, so beispielsweise mit Marc Puhlmann, der eine Einführung in die Selbstverteidigungstechniken für Kinder durchführte. Mit Marvin Mauer vom 1. BKSV aus Brandenburg konnten sie in einem Kumite-Spezial sich mit dem Zweikampf vertraut machen, und Elke Kuntzsch führte die Anfänger unter ihnen und die, die schon zur Mittelstufe zu zählen sind, in einem Kata-Spezial an die Feinheiten der klassischen Karate-Übungsform heran. Auch unsere Jüngsten, Jakob Elias (5 Jahre) und Ragnar Dankert (4 Jahre), waren mit großer Begeisterung bei der Sache und am Ende des Tages erschöpft und zufrieden.

Die Landeskader Kata und Kumite absolvierten in Beeskow das Abschlusstraining für die am 27. und 28. Juni in Erfurt stattfindenden Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren. Jeder, der dazu Lust verspürte, durfte zusehen und sich ein Bild vom Wettkampftraining der Brandenburger Athleten machen. Tu Tran (SC Karate Bestensee) ist in diesem Jahr erstmalig zur DM gemeldet und hat im Kader entsprechend hart trainiert. Sie startet in der Altersklasse U 16 und ist fest entschlossen, sich gegen die starke Konkurrenz zu behaupten.

Um den Leistungsstand und Unterschiede zwischen Breiten- und Wettkampfsport zu zeigen, demonstrierten die Kader in mehreren Kata- und Kumite-Vorführungen vor großem Publikum im Beeskower Sport- und Freizeitzentrum ihr Können, während die beiden Landestrainer, Thomas Holm (Kata) und Bodo Pippel (Kumite), in ihren Moderationen den Zuschauern die Feinheiten erläuterten.

Der KDB-Tag bot aber auch Gelegenheit andere Stilrichtungen und Trainingskonzepte kennenzulernen, und einige Teilnehmer hatten sich zu den angebotenen Kyu-Prüfungen angemeldet.

Und wem all das nicht reichte, der konnte am gut bestückten Imbissstand und am Grill Seele und Körper mit Kulinarischem ruhigstellen.