Der SC Karate Bestensee auf dem Sakura Cup 2016

桜 – Kirschblüte in Schwarzheide

Über 450 Wettkämpfer aus mehr als 35 Vereinen traten am 16. Januar in Schwarzheide zum Sakura Cup 2016 an. Es gilt als eines der anspruchvollsten Turniere in Brandenburg, auf dem bundesweit und international erfahrene Athleten aufeinander treffen. Bestensee war in diesem Jahr mit neun Karateka vertreten. Es ist für Brandenburger der Auftakt zur jährlichen Pokal- und Medaillenjagd.

Die Kirschblüte, 桜, jap. sakura, ist eines der zentralen Kultursymbole Japans. Sie repräsentiert den Frühlingsanfang und steht für Aufbruch und Vergänglichkeit wie für Schönheit. Wie eng dies miteinander verwoben erscheint, lässt sich auf dem jährlichen Sakura Cup Turnier zum Beginn eines jeden Jahres ablesen.

Die Vorbereitung war hart und fast alle hatten es im letzten Jahr geschafft, eine Prüfung zur nächst höheren Gürtelstufe zu bestehen. Alle aber waren auch ein Jahr älter geworden und das bedeutete für die Schüler diesmal, dass sie auch in einer höheren Altersklasse starten. Und in der waren sie nun die Jüngsten der Gruppe, was das Niederringen eines etwa zwei Jahre älteren Gegners schon schwer machen kann.

Hatten die Bestenseer im letzten Jahr noch zwei Zweite und einen Dritten Platz errungen, gelang es diesmal nur Mandy Napierai (1. Kyu) sich in der Altersklasse U 18/Kata die Medaille für einen Dritten Platz zu sichern. Sie ist Mitglied im Landeskader und wird in Bestensee von David Strauß (2. Dan) und in Cottbus von Landestrainer Thomas Holm (5. Dan) trainiert. Teamkollegin und Landesmeisterin Tu Tran verpasste diesmal knapp einen Dritten Platz.

Ähnlich erging es Simon Böger (7. Kyu), der im letzten Jahr in Schwarzheide in der Disziplin Kata den Zweiten Platz holte. Er startete in der U 11 und kämpfte sich bis ins Viertelfinale vor. Den Dritten Platz aber musste er seinem Gegner überlassen.

In der Disziplin Kumite traf er ebenfalls auf sehr kampfstarke, erfahrene Gegner. Konnte er den ersten Kampf mit einem sehr deutlichen 5:1-Ergebnis für sich entscheiden, musste er im zweiten Fight sich mit 1:4 Punkten geschlagen geben. Er verfehlte den Aufstieg zum Siegerpodest und kam auf den Fünften Rang. So wie ihm erging es auch den beiden anderen Bestenseer Kumite- Athleten, Einar Dankert und Adrian Schlitzkus. Beide kämpften mit großem Einsatz, schafften es aber nicht, die ebenfalls sehr guten Gegner zu überwinden.

Trainer David Strauß und Assistent Axel Böger waren sich einig: Bestensee hat ein sehr gutes Talente-Potential. Dazu David Strauß: „Am Anfang steht die Motivationsentwicklung! Sie ermöglicht erfolgreiches Leistungstraining!“. Das gelte es mit noch besser auf die Karateka zugeschnittenen Einheiten zu entwickeln. „Wir sind dabei, das Training und die Trainerarbeit auf den allerneuesten Stand zu bringen und neu zu organisieren.“ ergänzte Axel Böger.

Wolf Strauß (Fotos: SC Karate Bestensee e.V.)

Sakura_2016_02.jpg
Mandy Napierai, 1. Kyu, (rechts) bei der Preisverleihung mit Kaderkollegin Lena Holm aus Cottbus.
Sakura_2016_03.JPG
Landesmeisterin Tu Tran, 3. Kyu, während der Vorbereitung in Schwarzheide.

Bilder und Video Galerie

Neues Jahr & erstes Training

wir wünschen allen Mitgliedern und Eltern ein frohes und gesundes neues Jahr.

Ab heute (04.01.2016) findet auch wider wie gewohnt Training statt.

Noch eine Information in eigener Sache. Die Übersicht über anstehende Lehrgänge und Wettkämpfe wurde erneuert. Ein Blick darauf lohnt sich.

Auch neu in diesem Jahr sind die Trainingspläne für die Erwachsenengruppe bei Ron und die Wettkampfgruppe von David. Die Pläne für den neuen Zeitabschnitt gehen in wenigen Tagen online.