13. Zwönitztalpokal in Sachsen am 17.03.2018

13. Zwönitztalpokal in Sachsen am 17.03.2018

Am 17.03.2018 fand, wie jedes Jahr in Burkhardtsdorf bei Chemnitz, der nunmehr 13. Zwönitztalpokal statt. Aufgrund der erhöhten Zahl von Anmeldungen wurde die Teilnehmerzahl auf 650 Sportler begrenzt. So war eine ordnungsgemäße Turnierorganisation gewährleistet. Aus etwa 10 Nationen fanden sich Athleten ein. Und auch der SC Karate Bestensee e.V. war mit 3 Kämpfern vor Ort mit dabei.

Leider konnten krankheitsbedingt nicht alle nominierten Sportler aus Bestensee an diesem Event teilnehmen.

Den Beginn in der Disziplin Kata machten Rafael Langhammer (5. Kyu) und Simon Böger (5. Kyu) in der Klasse U 14. Aufgrund der 30 gemeldeten Starter wurde die Gruppe in zwei Pools aufgeteilt. Simon traf gleich in seinem ersten Kampf auf den späteren Turniersieger. Mit einer Heian Yondan verlor er gegen eine Jion mit 0:3. Im späteren Verlauf erreichte er die Trostrunde und siegte gegen seinen Kontrahenten vom Karatezentrum Borna mit 2:1 und in einem weiteren Kampf gegen seinen Gegner vom Selwakai East London aus England mit 3:0. Damit konnte er angesichts des recht hohen Niveaus dieses Turniers einen starken Sieg einfahren und erreichte den dritten Platz.

Nicht alle unsere Wettkämpfer konnten ihre Ziele erreichen. Rafael unterlag in seinem Kampf gegen seinen Gegner vom Bushido Leipzig mit 0:3. Doch bergen Niederlagen auf hochwertigen Turnieren wie dem Zwönitztalpokal auch die Chance, Erfahrungen zu sammeln, die zur Verbesserung des Trainings genutzt werden können.

Auch unser Turnierneuling Jocelien Bauer (6.Kyu) in der Altersklasse U 12, hat im ersten Kampf viel Pech gehabt und verlor mit 0:3 gegen ihre Gegnerin, der späteren Gewinnerin vom Bushido Beelitz. In ihrer Trostrunde kam sie mit ihrer Heian Nidan leider nicht über ein 1:2 hinaus.

Weiter ging es mit Kumite: Rafael und Simon mussten erstmalig in der Altersklasse U14, -44 kg antreten. Den Anfang machte wieder Simon. In seinem Kampf zeigte er eine gute Zuki-Technik und konnte so den ersten Punkt für sich verzeichnen. Sein Gegner holte sich mit einem Mawashi-Geri einen Wazari und damit den Sieg mit 2:1 gegen Simon.

Dagegen hatte Rafael es in dieser Altersklasse besonders schwer. Er stand einem bereits bekannten starken Kämpfer vom Funakoshi Karate Northeim gegenüber. Er präsentierte sich konzentriert, konnte jedoch keine eigenen Techniken platzieren und verlor mit 0:8. Leider fehlte hier die notwenige Erfahrung, das im Training erarbeitete Können dann im Kampf auch erfolgreich einsetzen zu können.

Rafael zeigte trotzdem eine couragierte Kampfweise. Erwähnenswert an dieser Stelle ist auch, dass sowohl Simons als auch Rafaels Gegner den 3.Platz in der Klasse erreichten.

Von Axel Böger

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.